Artikel Abo  

   

Kalender  

Letzter Monat Februar 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3 4 5
week 6 6 7 8 9 10 11 12
week 7 13 14 15 16 17 18 19
week 8 20 21 22 23 24 25 26
week 9 27 28
   

die nächsten Termine  

Di Feb 28 @08:00 - 08:30
Hl. Messe
Mi Mär 01 @15:00 - 15:30
Hl. Messe
Fr Mär 03 @08:00 - 08:30
Hl. Messe
So Mär 05 @09:30 -
Hl. Messe
   

Bericht vom Landesdelegiertentag der KAB in Goldenstedt

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Bericht vom Landesdelegiertentag der KAB in Goldenstedt

In der Pfarrkirche St. Gorgonius am 23.04.2016

Geschrieben: Werner Seltenhorn (KAB-Delegierter)

Die KAB St. Christophorus, Delmenhorst, war mit zwei Delegierten, einem Ersatzdelegierten sowie ihrem Vorsitzenden auf dem Landesdelegiertentag der KAB vertreten.

Die Ankunft erfolgte gegen 08.45 Uhr. Um 09.00 Uhr war das Totengedenken in der dortigen Pfarrkirche. Einer der dort ansässigen verantwortlichen Priester gab dem Gedenken einen seriösen und würdigen Rahmen in der schönen Kirche St. Gorgonius.

Nach dem sich anschließenden Kaffee mit Frühstück kam es um 10.00 Uhr zur Begrüßung durch den KAB-Landesvorsitzenden. Die Delegierten wurden auch mit den Regularien vertraut gemacht (Geschäfts & Wahlordnung). Es wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt sowie erfolgte die Genehmigung der Geschäftsordnung.

Es schlossen sich Grußworte anwesender Ehrengäste an, z. B. vom Bürgermeister von Goldenstedt Willibald Meyer, von verschiedenen Mitgliedern des niedersächsischen Landtages: Frau Renate Goldhoff, Herrn Franz-Josef Holzenkamp, Herrn Dr. Stephan Siemer, einer Vertreterin des Deutschen Gewerkschafts Bundes und der neuen KAB-Rechtssekretärin, Münster, Frau Marion Isken, die den langjährigen Rechtssekretär Martin Peters inzwischen ersetzt hat. Auch der Vorsitzende der KAB-Stiftung, Herr Josef Bischof, der dann später auch auf aktuelle Dinge der Stiftung einging, wurde begrüßt. Ebenso der Referent Thomas Krause, ein Historiker aus Oldenburg, der wie angekündigt einen Vortrag über das Thema: „Geschichte der katholischen Arbeitervereine im Oldenburger Land“ hielt, wurde begrüßt und willkommen geheißen.

Im Vortrag, der um ca. 11.00 Uhr begann, wurde deutlich, dass im Laufe der Jahre viele Dinge wegfielen und danach durch Neues ersetzt wurden. Ein prägender Punkt während des Referats war der Arbeiter-Umzug auf der Landestagung in Delmenhorst im Jahre 1929.

Die Mittagspause war dann in der Zeit von 12.00 Uhr – 13.00 Uhr.

Verschiedene Berichte waren den Delegierten schon vorher per Post zugeschickt worden:

              von der Landesleitung

der Kommission Zukunft

dem LAK Frauen

dem LAK Aktionen & Kampagnen

dem LAK Honduras

dem LAK Spiritualität

dem Kassenbericht

Die jeweils dafür Verantwortlichen ergriffen die Gelegenheit noch kurz persönlich einige wichtige Details herauszustellen bzw. zu ergänzen. Anschließend erfolgte die Entlastung oder wo es erforderlich war, die Beschlussfassung.

Wie schon erwähnt, sprach dann Josef Bischof einige aktuelle Sachen aus der Stiftung an. Er erwähnte das gegenwärtige Problem der niedrigen Zinsen, das zurzeit zu schaffen macht, und somit die Ausschüttung nicht so großzügig vonstattengehen kann. Die Stiftung wäre auch für Spenden sehr dankbar! Weiter teilte er mit, dass für vier Vorstandsmitglieder bald ihre aktive Laufzeit zu Ende geht und diese nicht wieder gewählt werden können. Im November 2016 müsste des zu einer Nachwahl kommen. Interessierte Kandidaten mögen sich rechtzeitig melden. Zurzeit verfügt die Stiftung über ca. 114.000,-- EUR Kapital.

Weiterhin gab es Aktuelles aus dem Landes-, Diözesan- und Bundesverband zu berichten:

              Ende August 2016 wird die Landeswallfahrt sein

              den Strandgottesdienst in Schillig gibt es am Samstag, dem 25.06.2016 – 18.00 Uhr –

              der Tag der Aktiven soll am 06.08.2016 stattfinden

              die KAB hat einen neuen Bundesvorsitzenden und zwar Andreas Luttmer-Bensmann

Clemens Olberding, auch Vorsitzender für das Komitee der Verbände, informierte über

„Wandelherz – besser leben“

Hierbei handelt es sich um eine Bewegung der katholischen Verbände im Offizialatsbezirk Oldenburg.

Herauszustellen ist dabei:

              unser gedankenloser Konsum schadet anderen Menschen

              durch zügelloses Streben nach Gewinn wird vieles in unserer Gesellschaft zerstört

              es werden Gesetze unterlaufen und Menschen ausgebeutet sowie missbraucht

Solche Vorgehensweisen in unserer Gesellschaft führen dazu, dass wir, Menschen aus den katholischen Verbänden, total unzufrieden damit sind.

Es wurden auch zwei Anträge gestellt.

Ein Antrag ist mit einer Resolution verbunden, dabei geht es um das weltweite Flüchtlingsproblem. Der Antrag für die Resolution im Rahmen des Votums des Diözesanausschusses wurde von den Delegierten einstimmig angenommen. Dazu kann man Details auf der Homepage Münster nachlesen. Eine Verteilung an die Bundestagsabgeordneten soll noch erfolgen.

(siehe Anlage 1)

Beim zweiten Antrag geht es um die These: „Besser leben ohne Plastik – aber wie?“

Plastiktaschen könnten durch Stofftaschen ersetzt werden (diese Stofftaschen wird der Landesverband für eine Aktion, die am 01.10.2016 in Delmenhorst stattfindet gratis zur Verfügung stellen. Der Termin ist bereits mit dem Arbeitskreis des Landesverbandes abgestimmt. Auch dieser Antrag wurde von den Delegierten einstimmig angenommen.

(siehe Anlage 2)

Es gibt eine weitere neu etablierte Suchmaschine, die anstatt Google benutzt werden kann und somit sogar dann die KAB finanziell gefördert wird.

Anklicken unter: https://www.benefind.de/

Details sind beim Landessekretär der KAB Stephan Eisenbarth zu erfragen.

Nach dem Kaffeetrinken hatten die Delegierten noch Gelegenheit, das KAB-Sinnzelt zu  besichtigen, das in einem separaten Raum des Pfarrheims aufgebaut war.

Den Abschluss des Delegiertentages bildete ein feierlicher Gottesdienst, wo auch wieder die Banner der verschiedenen Vereine des Landesverbandes für einen würdigen Rahmen sorgten.

Wir Delmenhorster hatten nach dem Gottesdienst noch die Aufgabe, zusammen mit einigen Helfern vom Landesverband das Sinnzelt abzubauen und zwecks Transport nach Delmenhorst in einen Pkw-Anhänger einzuladen. Das Zelt wird demnächst in der Fußgängerzone in Delmenhorst im Rahmen der Aktion „Sinnvoll leben“ aufgebaut und eine entsprechende Rolle spielen.

Gott segne die christliche Arbeit

 

   

Pfarrbüro  

Unser Büro ist zu diesen Zeiten geöffnet:

Montag
08:00 - 11:00 Uhr
Mittwoch
15:00 - 17:30 Uhr

Mehr Infos hier

   

Newsletter abonieren  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 213 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Sankt Christophorus Delmenhorst